Herren: TSV Mühlhof vs. SV Pfaffenhofen

Endstand: 4:1 (1:1)

Aufstellung:

Waitz M., Meier A., Heinz C., Schwarz A., Spindler F., Regnet S., Schuster M., Kraft F., Stegmann J.-D., Schwarz D., Woischiski F.

Lindemann J. (ab. 55. Min.), Woischiski R. (ab 80. Min.), Vogel M.

Tor:

42. Min.: 1:1 Schuster M.; Woischiski F.

Sonstiges:

50. Min.: Gelb/Rot für Stegmann J.-D. (und einen Spieler von TSV Mühlhof)

Spielbericht:

-folgt-

Herren: TSV Mühlhof II vs. SV Pfaffenhofen II

Endstand: 1:2 (0:0)

Aufstellung:

Vogel M., Vogel J., Schmidt M., Stöckel M., H´lawatscheck A., Heichel P., Jagott R., Karatas M., Meier R., Kühnel M., Ramspeck T.

Dentl M. (ab 45. Min.), Müller M. (ab 65. Min.), Sessan A. (ab 75. Min.)

Tore:

46. Min.: 0:1 Dentl M.; H´lawatscheck A.

84. Min.: 1:2 H´lawatscheck A.; Jagott R.

Herren: SV Pfaffenhofen vs. SV Leerstetten

Endstand: 2:2 (0:1)

Aufstellung:

Waitz M., Meier A., Heinz C., Schwarz A., Vogt M., Regnet S., Schuster M., Kraft F., Woischiski F., Schwarz D., Stegmann J.-D,

Spindler F. (ab 60. Min.), Lindemann J. (ab 70. Min.), Woischiski R. (ab 75. Min.)

Tore:

83. Min.: 1:2 Kraft F.

87. Min.: 2:2 Stegmann J.-D.

Spielbericht:

SV Pfaffenhofen – SV Leerstetten 2:2 (0:1).

In der ersten Spielhälfte war der Absteiger aus Leerstetten klar am Drücker, konnte sich jedoch lange keine wirklich zwingenden Chancen herausspielen. Vielleicht waren auch einige diskussionswürdige Entscheidungen des Schiedsrichters dafür verantwortlich, dass in der ersten halben Stunde kein richtiger Spielfluss zustande kam. Auf alle Fälle geriet Pfaffenhofens Trainer Bernd Hübner wegen des Unparteiischen so sehr in Rage, dass er nach 15 Minuten von der Seitenlinie verwiesen wurde. Für Leerstettens Führung in der 38. Minute war dann ein Abwehrfehler verantwortlich, den Patrick Schötzau zum 0:1 nutzte. Nach der Pause bekamen die Gastgeber das Spiel langsam in den Griff, doch ein schöner Spielzug des Gegners, der mit dem 2:0 durch Mathias Katheder endete (78.), schien die vermeintliche Entscheidung zu sein. Doch in den letzten zehn Minuten wendete sich das Blatt, weil Leerstettens Akkus langsam leer wurden. Fabian Kraft verkürzte in der 82. Minute auf 1:2 und Jörg Dieter Stegmann glich in der 85. Minute aus. Danach hatten die Pfaffenhofener noch drei hochkarätige Chancen, doch Leerstettens Keeper hielt mit mehreren Glanzparaden das Unentschieden fest. 

rhv

Herren: SV Pfaffenhofen II vs. SV Leerstetten II

Endstand: 5:5 (4:0)

Aufstellung:

Vogel M., Woischiski R., Lenz M., Vogel J., Schmidt M., Ramspeck T., H´lawatscheck A., Heichel P., Dentl M., Husslein M., Meier R.

Hönsch C. (ab 15. Min.), Müller M., Jagott R. (ab 40. Min.), Weidmann K.

Tore:

3x Husslein (lupenreiner Hattrick!!!)

1x ???

Neue Trainingsanzuege von HEMA Spezialchemie

SONY DSC

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Die Damenfußballmannschaft des SV Pfaffenhofen erhielt zur Saison 2014/2015 einen neuen Satz Trainingsanzüge. Die großzügige Spende kam von Elfi und Jürgen Heinisch, den Geschäftsführern von HEMA Spezialchemie in Nürnberg, die den Damen damit zum Aufstieg in die Bezirksliga Mittelfranken Süd gratulieren. Die Mannschaft und der Trainerstab bedanken sich herzlich für die Unterstützung und hoffen, dass man mit den Adidas-Anzügen viele Erfolge einfahren wird.

Vordere Reihe v. l.: Denise Habermann, Sabrina Heichel, Franziska Lechner, Miriam Adel, Janina Vogel, Melanie Thun, Yvonne Schäf, Katrin Kampen, Saskia Smit.


Hintere Reihe v. l.: Teammanager Sepp Dörfler, Coach Robert Schäf, Sabine Schmidt, Tamara Vogel, Denise Löhlein, Barbara Helm, Samantha Henglein, Susa Kamm, Tamara Lehnemann, Karolin Gruber, Jessica Dörfler, Sponsorin Elfi Heinisch, Katharina Henglein, Sponsor Jürgen Heinisch, Coach Dieter Vogel.

Es fehlen: Isabelle Klemm, Valeria Egorova, Sophia Mehnert.

Foto: Markus Azazi

Pokal Herren: SV Pfaffenhofen vs. SV Barthelmesaurach

Endstand: 1:6 (1:3)

Aufstellung:

Waitz M., Heinz C., H´lawatscheck A., Vogt M., Schwarz A., Regnet S., Meier A., Woischiski F., Spindler F., Schwarz D., Stegmann J.-D.,

Lindner S., Woischiski R., Dentl M.

Tor:

1:1 Meier A.; Stegmann J.-D.

FC Schwand gewinnt E-Jugendturnier

FC Schwand erfolgreich  in Pfaffenhofen
Turniersieg nach Siebenmeterschießen gegen den FC Ingolstadt

Vergangenen Samstag lud der SV Pfaffenhofen zu einem großen U11-Turnier. Zwölf Teams kämpften um den Turniersieg.

Der Gastgeber zeigte in der Gruppenphase noch gute Leistungen. Gegen Carl Zeiss Jena konnte man die Gesamte Spielzeit mithalten, und musste sich nur durch ein unnötiges Eigentor geschlagen geben. Es folgte ein verdienter 2:1 Sieg gegen den TSV Rain und ein unglückliches torloses Unentschieden gegen den TSV Nürnberg-Buch. Gegen die nächstjährigen Mannschaftskollegen der JFG Heidenberg (die Spieler aus den U11-Teams von Rothaurach und Büchenbach sowie der U12 des SV Pfaffenhofen sprangen für den kurzfristig zur Absage gezwungen  TSV Neustadt ein) musste man sich allerdings klar mit 0:4 geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Bundesliganachwuchs des FC Ingolstadt verließ den Jungs von Trainer Denis Koch, Marco Weitz und Chris Weidmann die Kraft, und es setze ebenfalls eine 0:4 Niederlage.

Der FC Ingolstadt wurde seiner Favoritenrolle also  gerecht. Ohne Punktverlust sicherten sich die „Schanzer“ den Gruppensieg vor dem FC Carl Zeiss Jena.  Dritter wurde der TSV Rain / Lech vor der JFG Heidenberg, dem SV Pfaffenhofen und dem TSV Nürnberg-Buch.

In der Gruppe B setzten sich die Jungs aus dem heimischen Fussballkreis  durch. Der FC Schwand sicherte sich den Gruppensieg vor dem SC Feucht. Dritter wurde der SC Eltersdorf vor dem FC Bayern Alzenau. Platz fünf ging an den FC Coburg, überraschend letzter wurde der Regionalliganachwuchs des FC Schweinfurt.

In der Zwischenrunde musste der SVP gegen den FC Schweinfurt ran. Nachdem man die Anfangsphase total verschließ und schnell mit 0 : 2 zurücklag, konnte man in der Schlussphase noch den Anschlusstreffer erzielen und das Spiel noch einmal spannend gestalten. Doch beste Chancen blieben ungenutzt und so musste man sich mit dem Spiel um den letzten Platz anfreunden.
Des weiteren setzte sich in der Zwischenrunde der FC Coburg (1:0 gegen Nürnberg-Buch), der SC Eltersdorf (1:0 gegen die JFG Heidenberg) und der FC Bayern Alzenau (5:4 nach Siebenmeterschießen gegen den TSV Rain / Lech) durch.

Die vier Gruppenbesten mussten im Halbfinale nochmal alle Kräfte mobilisieren. Im ersten Halbfinale besiegte der FC Schwand in einem packenden und ausgeglichenen Spiel den FC Carl Zeiss Jena mit 1:0. Das zweite Halbfinale konnten sich die Jungs des FC Ingolstadt im Siebenmeterschießen durchsetzen, nachdem der SC Feucht in letzter Sekunde den 1:1 Ausgleich schaffte.

Im Spiel um Platz 11 & 12 traf der Gastgeber erneut auf den TSV Nürnberg-Buch, musste sich aber diesmal mit 0:1 geschlagen geben. Zuviel Kraft kosteten die vergangenen Spiele. Am Ende blieb somit nur der letzte Platz, trotzdem zeigten die Jungs aus dem Rother Vorort eine ordentliche Leistung, wurden dafür aber nicht belohnt.

Den 10.Platz sichert sich der FC Schweinfurt, der nach der punktlosen Vorrunde nun seine Form gefunden hatte. Souverän mit 3:0 wurde der FC Coburg besiegt. Siebter wurde der TSV Rain am Lech, der sein Finalspiel mit 2:0 gegen die JFG Heidenberg erfolgreich gestalten konnte. Auch die Spieler der JFG Heidenberg zeigten eine gute Leistung, wurde die Mannschaft doch kurzfristig aus Spielern vom TV 21 Büchenbach und TSV Rothaurach ins leben gerufen, um die Absage des TSV Neustadt/Aisch zu kompensieren.

Das Spiel um Platz sechs und sieben konnte der FC Bayern Alzenau gegen den SC Eltersdorf mit 1:0 gewinnen. Somit mussten sich die Unterfranken lediglich dem späteren Turniersieger geschlagen geben.

Der SC Feucht bekam es im kleinen Finale mit dem FC Carl Zeiss Jena zu tun. Am Ende eines langen Tages mussten sich die Thüringern mit 1:0 geschlagen geben.

Zu einer kleinen Überraschung kam es im Finale der zwei Gruppensieger aus Ingolstadt und Schwand. Beide Mannschaften lieferten sich vor den Augen der zahlreichen Zuschauer einen heißen Kampf.  Bereits früh konnte der FC Ingolstadt in Führung gehen. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten und kurz vor Schluß konnte der FC Schwand den viel umjubelten Ausgleich erzielen. Im anschließenden Siebenmeterschießen setzten sich dann die Schwander Jungs mit 5:4 durch, und konnten sich überraschend den Turniersieg vor dem großen Favoriten aus Ingolstadt sichern!

Der SV Pfaffenhofen bedankt sich bei allen Teams für die spannenden und vor allem Fairen Spiele, unseren Sponsoren und natürlich den zahlreichen Helfern am Turniertag.

Fotos folgen!

Download: ERGEBNISSE

 

U11-Turnier am 05.07

U11-Turnier: Update Spielplan

In knapp 1,5 Wochen findet unser großes U11-Turnier statt. Auf der Turnierseite gibt es einen aktuallisierten Spielplan zum Download. Leider musste Lok Chemnitz seine Teilnahme absagen, neuer Teilnehmer ist der 1.SC Feucht!

Herren: TSV Mühlhof vs. SV Pfaffenhofen

Endstand: 1:11 (1:3)

Aufstellung:

Nebe O., Heinz C., Meier A., Schwarz A., Vogt M., Spindler F., Schuster M., Woischiski F., Stegmann J.-D., Schwarz D., Grauthoff D.

Woischiski R. (ab 45. Min.), Stöckel M. (ab 70. Min.), Hußlein M. (ab 75. Min.)

Tore:

7x Grauthoff D.

2x Schuster M.

1x Schwarz D., Woischiski R.

Assists:

2x Vogt M.

1x Grauthoff D., Schwarz D., Meier A., Schwarz A.,Schuster M.,Woischiski R.

Spielbericht:

-folgt-