Frauen: 3. Platz im Soccer Plaza

Frauen: Sportlerehrung für das Jahr 2014

Faschingsball 2015

fasching

D2 zweiter bei Turnier in Prag

Die D2-Junioren der JFG Heidenberg (Jugendzusammenschluß der Vereine aus Pfaffenhofen, Rothaurach und Büchenbach) konnten bei einem Turnier in Prag den zweiten Platz erreichen.

 u12prag

Am vergangenen Wochenende unternahm der jüngste Nachwuchs der JFG Heidenberg einen Ausflug in die tschechische Hauptstadt. Neben Sightseeing stand auch ein Hallenturnier  auf Kunstrasen dem Programm.
Das erste Spiel gegen SK Union Vršovice konnte nach kurzer Eingewöhnungsphase mit den tschechischen Gegebenheiten mit 2:1 gewonnen werden. Danach folgte ein 1:0 Sieg gegen den späteren Turniersieger A.F.K.Slavoj Podolí Praha. Das dritte Spiel verlor man unglücklich mit 0:1 gegen den FC Zličín und auch gegen den bis dato punktlosen FC Běchovičtí sršni o.s. musste man sich mit demselben Ergebnis geschlagen geben. Im letzten Spiel ging es gegen den FK Meteor Praha VIII im direkten Duell um den sicheren zweiten Platz.

Die Jungs kämpften was das Zeug hielt und wurden am Ende mit einem 1:0 Sieg gegen den Nachwuchs des tschechischen Drittligisten belohnt. Da der A.F.K.Slavoj Podolí Praha allerdings im letzten Turnierspiel ein 2:2 gegen Zličín über die Runden brachte, mussten sich die Jungs aus Deutschland mit dem 2. Platz begnügen, der aber natürlich trotzdem anschließend gefeiert wurde.

Am Sonntag wurde dann noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten (Karlsbrücke, Wenzelsplatz) in Prag besucht, ehe es wieder gut gelaunt Richtung Heimat ging.

Abschlußtabelle:

1. A.F.K Slavoj Podolí 10
2. JFG Heidenberg 9
3. FK Meteor Praha VIII 9
4. FC Zličín 7
5. Běchovičtí Sršni 6
6. SK Union Vršovice 3

 

Bronze für Pfaffenhofens Fußballfrauen

Endrunde der Hallenkreismeisterschaft Neumarkt/Jura in Weißenburg

Nach den zwei Vorrundenturnieren in Freystadt und Schwabach qualifizierten sich die Kickerinnen des SV Pfaffenhofen für die Endrunde am vergangenen Sonntag in der Turnhalle in Weißenburg und fuhren mit dem Pokal für den dritten Platz nach Hause.

Den ersten Punkt an diesem Tag holten sich die Pfaffenhofenerinnen in Spiel 1 gegen die Ligakolleginnen aus Sulzkirchen. Die zwei Gegentore des SV machte Karolin Gruber durch einen Doppelpack wieder wett (2:2). Gegen den DSC Weißenburg musste man sich mit einem 0:1 in der vorletzten Minute geschlagen geben. Doch gegen die Damen aus Schwabach konnte ein Sieg eingefahren werden. Yvonne Schäf legte mit dem 1:0 vor, zum 2:0-Endstand verwandelte Jessica Dörfler einen Strafstoß nach einem Foul der TV 1848-Torhüterin an Karolin Gruber.

Im Halbfinale brachten die Damen aus dem Rother Stadtteil gegen die Mannschaft des SV Leerstetten zwar ein 1:1 über die Zeit, im 6-Meter-Schießen unterlag man allerdings mit 4:3.
Im Spiel um den dritten Platz gegen den SV Sulzkirchen musste ebenfalls ein 6-Meter-Schießen den Sieger bestimmen. Torfrau Melanie Thun brillierte dabei als Torschützin zum 3:2 und parierte direkt im Anschluss den nächsten Sulzkirchener Schuss. Damit sicherte sie ihrer Mannschaft den 3. Platz auf dem Treppchen.

Für Pfaffenhofen spielten: Thun, Dörfler, Kamm, Schmidt, Gruber, Kampen, T. Vogel, J. Vogel, Schäf.

Herren: SV Pfaffenhofen vs. TSV Mühlhof

Endstand: 1:3 (0:1)

Aufstellung:

Vogel M., Meier A., Kraft F., Kühnel M., Vogt M., Regnet S., Woischiski F., Woischiski R., Schwarz P., Schwarz D., Schuster M.

Lindemann J. (ab 60. Min.), Stegmann J.-D. (ab 46. Min.), Heichel P., Heinz C.

Tor:

75. Min.: Kühnel M.; Lindemann J.

Spielbericht:

-folgt-

Herren: SV Pfaffenhofen II vs. SG Mühlhof II

Endstand: 6:1 (2:1)

Aufstellung:

Roppert T., Heinz C., Jagott R., Schmidt M., Lenz M., Heichel P., H´lawatscheck A., Stöckel M., Husslein M., Dentl M., Ramspeck T.

Hönsch C. (ab 46. Min.), Müller M. (ab 60. Min.), Sessan A. (ab 75. Min.)

Tore:

08. Min.: 1:0 Ramspeck T.; Stöckel M.

38. Min.: 2:0 Ramspeck T.; Husslein M.

41. Min.: 2:1

50. Min: 3:1 Hönsch C.; H´lawatschek A.

53. Min.: 4:1 Hönsch C.; Heinz C.

75. Min.: 5:1 Müller M.; Dentl M.

77. Min.: 6:1 Ramspeck T.; Heinz C.

Herren: SV Leerstetten vs. SV Pfaffenhofen

Endstand: 2:5 (1:2)

Aufstellung:

Waitz M., Meier A., Kraft F., Schwarz A., Vogt M., Regnet S., Woischiski F., Woischiski R., Spindler F., Stegmann J.-D., Schuster M.

Lindemann J. (ab 46. Min.), Schwarz P. (ab 83. Min), Schwarz D. (ab 66. Min.)

Tore:

1x Schwarz A.

3x Schuster M.

1x Kraft F.

Spielbericht:

SV Leerstetten – SV Pfaffenhofen 2:5 (1:2).

Der Gast führte durch Tore von Armin Schwarz (18.) und Mike Schuster nach gut einer halben Stunde nur mit 2:0. Das massenhafte Auslassen von Torchancen bestrafte Patrick Schötzau, der mit dem 1:2 (38.) die Spannung erhöhte. Nach dem Seitenwechsel legte Mike Schuster das 3:1 drauf (60.), per Elfmeter verkürzte Tobias Gösch in der 66. Minute. Das 4:2 von Fabian Kraft (71.) und Schusters dritter Treffer (77.) sorgten für klare Verhältnisse.

rhv

Herren: SV Leerstetten II vs. SV Pfaffenhofen II

Endstand: 3:6 (0:2)

Aufstellung:

Vogel M., Stöckel M., Jagott R., Lenz M., Schmidt M., Kühnel M., Helldörfer S., Böhm C., Ramspeck T., Dentl M., Husslein M.

Hönsch C. (ab 60. Min.), Weidmann K., Müller M., Straubinger K.-M. (ab 77. Min.), Heinz C. (ab 46. Min.)

Tore:

6. Min: 0:1 Böhm C. (11m)

25. Min.: 0:2 Ramspeck T. (11m)

50. Min.: 1:2

65. Min.: 1:3 Eigentor

68. Min.: 1:4 Dentl M.

70. Min.: 1:5 Hönsch C.

80. Min.: 1:6 Ramspeck T.

83. Min.: 2:6

87. Min.: 3:6

Frauen: DJK Gnotzheim vs. SVP

Bezirksliga 02 Mittelfranken – Frauenfußball
DJK Gnotzheim vs. SV Pfaffenhofen 0:3 (0:2)

Im letzten Spiel der Hinrunde besiegten Pfaffenhofens Kickerinnen den Tabellendritten aus Gnotzheim und überwintern nun auf Platz sechs, punktgleich mit dem Fünftplatzierten SV Leerstetten II.

Bei Temperaturen um drei Grad am Samstagabend stürmte die Heimelf die erste Viertelstunde engagiert nach vorne und beherrschte das Spielgeschehen im Mittelfeld. Immer wieder versuchte Gnotzheim auch über außen vor den Kasten von SVP-Torfrau Sophia Mehnert zu gelangen, doch Pfaffenhofen hielt gut dagegen und ließ nichts anbrennen. Nach ersten Chancen und 23 gespielten Minuten gingen schließlich die Gäste in Führung. Ein weiter Ball von Saskia Smit erreichte Yvonne Schäf im 16-Meter-Raum, die die gegnerische Torfrau nicht gut aussehen ließ und zum 0:1 vollendete. Gnotzheim, sichtlich geschockt, ließ deutlich nach, sodass Pfaffenhofen mehr Räume zur Verfügung hatte und immer besser ins Spiel kam. Nach einer guten halben Stunde passte Ex-Gnotzheimerin Susanne Kamm auf Stürmerin Saskia Smit, die nach einem Sprint durch die gegnerische Hälfte eiskalt zum 0:2 abschloss. Bis zum Halbzeitpfiff stand Janina Vogel zwei Mal in aussichtsreicher Position, doch die Abwehr konnte noch klären, bevor es im Kasten klingelte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit erwachte Gnotzheim wieder und spielte sich ein ums andere Mal mit Doppelpässen und Bällen in die Gassen durch die Hälfte des SV Pfaffenhofen. Zum Torabschluss kamen die schnellen Stürmerinnen allerdings eher selten. Nach einer Stunde stürmte Libera Karolin Gruber mit nach vorne und zog aus gut 35 Metern beherzt ab. Der Schuss landete unhaltbar direkt im linken oberen Toreck und bedeutete das 0:3 für den Gast. Gegen Ende der Partie fehlte es den jungen Gnotzheimerinnen an Kraft, um noch zum Anschlusstreffer zu kommen. Eine erwähnenswerte Chance hatte kurz vor dem Abpfiff Yvonne Schäf nach einem Eckstoß von Saskia Smit, als das Spielgerät erst gegen den Pfosten und schließlich ins Aus rollte.

Vier Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen ist die bisherige Bilanz des Aufsteigers in seiner ersten Bezirksligasaison. „Nach der schwierigen Eingewöhnungsphase haben wir uns wieder gefangen und stehen jetzt zurecht im Mittelfeld der Tabelle“, meinten die beiden Coaches Robert Schäf und Dieter Vogel unisono.

Pfaffenhofen: Mehnert, Gruber, Dörfler, Lehnemann, Kamm, Kampen, Schmidt, Adel, Schäf (Egorova), J. Vogel (T. Vogel), Smit.